zurück zur Übersicht

Über eine Frau, die das Handwerk lebt: Ein Gespräch mit Betina Brecht.

Handwerkerin Betina Brecht erzählt uns, warum sie sich für das Handwerk entschieden hat, wieso sie sich für mehr Frauen im Handwerk einsetzt und was sie Interessierten rät.
bildschirmfoto-2021-04-01-um-09.55.57.png

Hallo Betina, was sollte unsere Community über Dich wissen?

Was waren für Dich die ausschlaggebenden Gründe im Handwerk zu arbeiten?

Was gab es für Herausforderungen in Deiner bisherigen beruflichen Laufbahn?

Welchen Rat, welche Tipps hast Du für junge Mädchen und Frauen, die sich für das Handwerk interessieren?

Was hat sich Deiner Meinung nach während dem Beginn Deiner beruflichen Karriere bis heute verändert?

Wie kann man junge interessierte Frauen dabei unterstützen einen Handwerksberuf zu erlernen und auf dem Arbeitsmarkt erfolgreich zu sein?

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten und beruflichen Angebote gibt es derzeit?

Gehst Du einer Verbandstätigkeit nach bzw. bist Du neben Deiner hauptberuflichen Tätigkeit noch anderweitig im Handwerk aktiv?

Haben Sie vielleicht noch ein paar Empfehlungen oder Tipps? Gerade wenn es um Informationsangebote geht, Communities, Foren oder Plattformen, auf die wir verlinken können?

Was sind Ihre Ziele für die nächste Zeit? Haben Sie besondere Projekte geplant oder noch Ideen, die Sie fokussieren wollen?

Vielen Dank für das Gespräch Betina!